Sprache
gratis Versand (DE)
30 Tage Rücksendung
Kostenloser Umtausch
4.89 / 5.00

Black Shopping Week: Bis zu -50% reduziert

Inline Skates

(98 Artikel)
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Rollerblade RB Pro X Grey Warm Red
Rollerblade
219,00 €
Größe
40.5 48
NEU
NEU
Größe
38 40
-15%
Rollerblade Macroblade 80 Black/Red
Rollerblade
136,00 € 160,00 €
Größe
42 42.5 43 44 44.5
Größe
40 41 42 43 44 45 46 47
Größe
37 38.5 39 40.5
-15%
Roces Fifth Element UFS Team Buio
Roces
221,00 € 260,00 €
Größe
41
-15%
Rollerblade Macroblade 110 3WD Raspberry/Mango
Rollerblade
238,00 € 280,00 €
Größe
37 42
Größe
44
-15%
Roces M12 Lo Team Buio
Roces
187,00 € 220,00 €
Größe
36-38 39 41 43 44 46 47
-16%
Rollerblade Twister Edge Black/Warm Red
Rollerblade
219,00 € 260,00 €
Größe
38 38.5 39 40 40.5 41
Powerslide Phuzion Radon Black/White
Powerslide
119,00 €
Größe
37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47
-11%
Rollerblade Microblade Midnight Blue/Warm Orange
Rollerblade
89,00 € 100,00 €
Größe
33-36.5
Rollerblade Sirio 90 Denim Blue/Lime
Rollerblade
199,00 €
Größe
45 45.5
-15%
Rollerblade RB XL Black/Lime
Rollerblade
239,00 € 280,00 €
Größe
48.5 51 51.5 52
-15%
Rollerblade Macroblade 100 3WD Anthracite/Neon Yellow
Rollerblade
195,00 € 230,00 €
Größe
44
-16%
Rollerblade Macroblade 90 Black/Acid Green
Rollerblade
169,00 € 200,00 €
Größe
41 42 42.5 47
Größe
42 42.5 43 44 44.5 45 45.5 46
-16%
Impala Lightspeed Sky Blue/Yellow
Impala
109,00 € 130,00 €
Größe
38 39 40 41
Rollerblade Macroblade 80 W Glacier Grey/Coral
Rollerblade
159,00 €
Größe
36 36.5 37 38.5 40 40.5 41 42 42.5
-18%
Rollerblade Twister Edge 110 3WD Black/Mango
Rollerblade
279,00 € 340,00 €
Größe
38 38.5 39 40 40.5 41 42 42.5 44 44.5 47
Impala Lightspeed Pink/Yellow
Impala
119,00 €
Größe
36 37 38 39 40 41
-15%
Rollerblade Twister Edge Edition 3 W Black/Rose Gold
Rollerblade
239,00 € 280,00 €
Größe
36.5 38.5
-10%
Powerslide Swell Firefly 125 Yellow
Powerslide
289,00 € 320,00 €
Größe
41 42 43 44 45 46
Größe
41 42 42.5 43 44 44.5 45 45.5
Rollerblade RB 80 Pro Black/Dark Green
Rollerblade
199,00 €
Größe
36.5 38 39
-14%
Powerslide Phuzion Radon Enzo 90 Black/White
Powerslide
129,00 € 150,00 €
Größe
36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47
-15%
Rollerblade Macroblade 110 3WD Teal Green/Orange Burst
Rollerblade
238,00 € 280,00 €
Größe
39 42.5
-24%
Rollerblade Twister Edge White/Royal Blue
Rollerblade
229,00 € 300,00 €
Größe
38 38.5
-15%
K2 Marlee Boa Girls Black Purple
K2
102,00 € 120,00 €
Größe
29-34 32-37
-16%
Rollerblade Macroblade 90 W
Rollerblade
169,00 € 200,00 €
Größe
35
-13%
Rollerblade Macroblade 100 3WD Violet Blue/ Cool Grey
Rollerblade
199,00 € 230,00 €
Größe
36.5 37 38 38.5 40 40.5
-16%
Rollerblade Twister Edge Anthracite/Lilac
Rollerblade
219,00 € 260,00 €
Größe
36.5 37
-18%
K2 Raider Pro Pack Black/Green
K2
99,00 € 120,00 €
Größe
29-34 32-37 35-40
-0%
Rollerblade Macroblade 110 3WD Grau/Gelb
Rollerblade
279,00 € 280,00 €
Größe
41 42.5 43 44.5 45 45.5 46
Größe
42 42.5 43 44 44.5 45 45.5 46
Rollerblade Macroblade 110 3WD W Grey/Pink
Rollerblade
279,00 €
Größe
37 38 38.5 39 40.5 41 42 42.5
Größe
40 40.5 41
-13%
Rollerblade Macroblade 80 W Grey/Pink
Rollerblade
139,00 € 160,00 €
Größe
36 38.5
-15%
K2 FIT 80 Alu Black/Orange
K2
127,00 € 150,00 €
Größe
41.5 43.5 44.5
-8%
Roces X35 TIF Black
Roces
229,00 € 250,00 €
Größe
39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
-17%
K2 FIT 84 Pro Black/Yellow
K2
149,00 € 180,00 €
Größe
36.5 40.5 41.5 42 42.5 43.5 44 44.5 45 46
Roces Jokey White/Pink
Roces
69,00 €
Größe
26-29 30-33 34-37 38-41
Roces Jokey Black/Pink
Roces
69,00 €
Größe
26-29 30-33 34-37 38-41
-26%
Rollerblade Macroblade 84 ABT Inline Skates Black/Red
Rollerblade
149,00 € 200,00 €
Größe
44
-16%
Roces Jokey Black/Astro Blue
Roces
59,00 € 70,00 €
Größe
26-29 30-33
-15%
Roces Fifth Element UFS GoTo Maroon
Roces
221,00 € 260,00 €
Größe
39 40
1 von 3

Inline Skates

Inline Skating punktet im Alltag als Fortbewegungsmittel und im Fitnessbereich. Vom Aufbau her sind Inliner spezielle Schuhe, welche unter der Sohle mit Rollen ausgestattet sind, die in Reihe hintereinander angeordnet sind. Eine am Schuh befestigte Schiene stellt die Verbindung zu den Rollen dar, wodurch das Fahrgefühl dem des Schlittschuhlaufens sehr ähnelt. Doch wo liegen die Unterschiede in den verschiedenen Modellen und worauf solltest du achten, wenn du dir neue Inliner zulegen möchtest?

Boots

Die meisten Inline Skates werden mit einem sehr komfortablen Softboot ausgestattet. Dieser soll ein angenehmes Tragegefühl liefern und unangenehme Druckstellen vermeiden. Dadurch kannst du auch längere Zeit mit den Skates unterwegs sein, ohne dass Schmerzen auftreten. Je nach Einsatzgebiet kann jedoch auch ein fester Halt oder ein geringes Gewicht wichtiger sein, als dieser Komfort. So existieren Modelle, welche mit einem Hardboot versehen sind, der einen deutlich geringeren Komfort aufweist, dafür aber mehr Kontrolle und Stabilität bietet.

Verschlusssysteme

Vorwiegend wird hier eine Kombination aus Schnürsenkeln und Schnallen verwendet. Während die Skates durch die Schnürung genau an deine Fußform angepasst werden können, sorgen die Schnallen-Systeme für einen verstärkten Halt und ermöglichen ein schnelles Öffnen und Schließen. Mittlerweile haben sich auch Schnellschnürsysteme wie das BOA-System etabliert, da über dieses ein schnellerer Ein- und Ausstieg in die Inliner ermöglicht wird, ohne dabei auf Halt zu verzichten. Bei dieser Variante werden über ein Drehrad Stahlschnüre entlang des Schuhs geschlossen und geöffnet.

Schienen

Das Bindeglied zwischen Schuh und Rollen sind die Schienen, welche auch unter dem Namen „Frames“ bekannt sind. Um eine perfekte Kraftübertragung zu gewährleisten und gleichzeitig sehr robust zu sein, werden sie oft aus Aluminium gefertigt. Dieser Werkstoff bringt nicht nur die nötigen Eigenschaften mit sich, er reduziert auch das Gesamtgewicht der Rollschuhe. Der Aufbau richtet sich dabei nach dem Verwendungszweck. Während Agressiv-Inliner eine Schiene besitzen, auf der du über Bordsteine und Kanten rutschen kannst, werden beispielsweise bei Speed-Skates die Schienen sehr lang gestaltet, um Stabilität und Laufruhe zu gewährleisten. Wenn du gerne zügig oder lange Zeit unterwegs bist, ist eine Schiene aus Aluminium für dich unerlässlich.

Rollen

Bei den Rollen kommt es in erster Linie auf die passende Größe und Härte an. Der Durchmesser richtet sich dabei nach dem Einsatzgebiet und der Distanz, die im Schnitt zurückgelegt wird. Für längere Touren empfehlen wir größere Rollen, da mit diesen das Tempo einfacher gehalten werden kann und du dadurch an Ausdauer gewinnst. Grade wer außerhalb der Stadt, beispielsweise auf Radwegen, unterwegs ist, wird diese Sorte mehr bevorzugen. Demnach bietet sich ein Durchmesser zwischen 90 und 100 Millimetern an. Wer jedoch in der City oder im Skatepark unterwegs ist, sollte kleinere Rollen favorisieren. Sie machen dich wendiger, wodurch du leichter Hindernissen ausweichen oder um Kurven fahren kannst. Außerdem kann man mit ihnen etwas schneller Bremsen, was grade in der Stadt die Sicherheit erhöht. Die Härte der Rollen wird zumeist in Durometer angegeben. Die Einheit der Härte wird mit einem A abgekürzt und umso höher der Wert ist, desto härter sind die Rollen. Weiche Rollen sind griffiger und schränken Vibrationen stark ein. Dafür sind sie jedoch etwas kurzlebiger und bringen weniger Tempo mit sich. Härtere Rollen stehen dagegen für mehr Schnelligkeit und eine erhöhte Haltbarkeit. Man muss bei ihnen jedoch mit Gripverlust und einer geringeren Stoßabsorption rechnen.

Kugellager

Pro Rolle findest du zwei Kugellager wieder, welche dich mit Tempo und einem guten Rollverhalten versorgen. Sie werden zumeist in einem ABEC-Wert angegeben, der die Präzision bei der Verarbeitung angibt. Sprich umso höher dieser Wert ist, desto geringer ist die Reibung und der damit verbundene Verlust von Geschwindigkeit. Bei ihnen ist es besonders wichtig, dass du sie von Wasser, Feuchtigkeit, Staub und Dreck fern hältst. Durch die Feuchtigkeit kann schnell Rost entstehen, während Schmutz den Lagern auch ganz schnell komplett den Garaus machen kann. Es bietet sich auch durchaus an, sie nach einer gewissen Zeit mit Öl oder Fett nachzuschmieren.

Bremsen

Viele Modelle von Inline Skates besitzen eine Bremse, die überwiegend aus Hartgummi oder Plastik besteht. Du kannst den Bremsklotz dabei sowohl an deinem linken, als auch an deinem rechten Fuß anbringen, je nachdem was du bevorzugst. Über die Zeit verschleißt die Bremse natürlich, sodass du sie rechtzeitig austauschen solltest, um die maximale Bremsleistung und die damit verbundene Sicherheit zu wahren.

Fitness- und Freizeit-Inline Skates

Diese Variante eignet sich am besten für die lockere Tour nach dem Feierabend oder um dich richtig auszupowern und deinen Körper fit zu halten. Es stellt eine gelenkschonende Alternative zum Joggen dar und lässt dich in der freien Natur Muskeln aufbauen und Kalorien verbrennen. Egal ob alleine oder mit Freunden, hier kannst du Spaß und Training spielend leicht verbinden und sowohl deinem Körper als auch deiner Seele einen Gefallen tun. Das Augenmerk bei Fitness-Skates liegt auf einem hohen Tragekomfort und einer guten Handhabung. Deshalb besitzen sie einen bequemen Softboot, welcher oft mit einer leichten Aluminium-Schiene verbunden wird. Daran finden sich die Rollen, welche zwischen 84-100 Millimetern variieren, je nach Einsatz. Wer längere Touren macht, sollte zu größeren Rollen greifen, kleine Rollen bieten sich für City-Fahrer an.

Speed Skates

Wie der Name schon erahnen lässt, steht hier das Tempo im Vordergrund. Speed-Skates sind die erste Wahl für sehr schnelle Fahrer, Eiskunstläufer oder wettkampforientierte Sportler. Dabei können sie sowohl Outdoor (z.B. Radweg) als auch Indoor (Sporthalle) eingesetzt werden. Beim Boot wird hier auf vor allem auf das Gefühl und Flexibilität gesetzt. Demnach besitzen sie oft eine eng anliegende Passform, die deinen Fuß perfekt umschließen soll. Sie bieten jedoch etwas weniger Unterstützung im Bereich der Knöchel, als es beispielsweise bei Fitness-Inlinern der Fall ist. Die Schiene wird hier deutlich länger gestaltet, als bei herkömmlichen Inlinern. Dadurch werden sie sehr laufruhig, jedoch auf Kosten der Wendigkeit. Außerdem sind die Modelle mit sehr großen Rollen ausgestattet, welche eine sehr schmale Lauffläche besitzen. Somit wird das Tempo maximiert und gleichzeitig die Reibung reduziert, wodurch du schnell und kraftsparend unterwegs bist.

Agressive-Inliner

Wenn dir einfaches fahren zu langweilig ist und du bevorzugt Tricks, Grinds und Sprünge mit deinen Inlinern machen möchtest, dann bist du hier an der richtige Adresse. Diese Art des Skatings wird als Agressiv bezeichnet und verlangt dem Material deutlich mehr ab, als bei den abendlichen Runden auf dem Radweg. Die Teile dieser Skates müssen harten Sprüngen und Trick-Einlagen standhalten, wodurch die Haltbarkeit in den Fokus rückt. Die Boots sind sehr robust und schützen deine Füße vor äußeren Einwirkungen. Die Frames, welche den Schuh und die Rollen verbinden, müssen am meisten aushalten. Durch Grind- und Slidetricks nutzen sie sich sehr schnell ab und sind starken Krafteinwirkungen ausgesetzt. Sie besitzen oft eine Platte in der Mitte, welche dieses rutschen auf Kanten unterstützt. Bei Bedarf kann oft der ganze Rahmen ausgewechselt werden, damit du den Rest deiner Inline Skates weiter nutzen kannst. Bei den Rollen werden sehr kleine Größen gewählt, da sie zum einen bei den Freestyle-Einlagen nicht im Weg seien sollen und zum anderen die Inliner sehr wendig machen. Grade im Skatepark oder beim Street-Skating musst du öfters anderen ausweichen oder punktgenau auf ein Element anfahren, weshalb dieses Lenkverhalten sehr wichtig ist.

Größenwahl bei Inline Skates

Wir empfehlen dir hier natürlich in erster Linie, auf die Größentabelle zu achten, die wir bei jedem Inliner hinterlegen. Überwiegend sollte man Inline Skates eine europäische Größe größer wählen, als bei Straßenschuhen. Im Idealfall kannst du deine Zehenspitzen noch etwas bewegen und hast gleichzeitig einen festen Halt. Du solltest davon absehen, mit deinen Zehen die Schuhspitze zu berühren, da dies über längere Zeit zu schmerzen führen kann. Grade bei längeren Ausflügen können Druckstellen entstehen, weshalb du die Inliner zunächst für 15 Minuten anziehen solltest, um diese Stellen eventuell vorher ausfindig zu machen. Achte aber auch darauf, dass die Boots nicht zu groß sind. Du solltest einen festen Halt haben und musst immer damit rechnen, dass sich die Schuhe in ihrer Größe noch etwas ausweiten. Es gilt die richtige Mischung aus Komfort und Festigkeit zu finden. Die Größen können natürlich von Hersteller zu Hersteller und bei unterschiedlichen Modellen variieren, weshalb es sich bei Unsicherheit oft anbietet, zwei Größen zu bestellen. Auch das Einsatzgebiet spielt eine Rolle, da beispielsweise Fitness-Skates entspannter getragen werden können, als Agressiv-Inline Skates.