Snowboardbindungen

herren uni damen kinder

Größe

  • L
  • Youth
  • S
  • XL
  • M

Farbe

  • alle
  • beige
  • blau
  • camo
  • gelb
  • gold
  • grau
  • gruen
  • lila
  • muster
  • orange
  • pink
  • rot
  • schwarz
  • tuerkis
  • weinrot
  • weiss

    Material

    • carbon

    HärteFlex

    • hart
    • mittel
    • weich

    Bindungsart

    • disc
    • est
    • flex
    • heckeinsteiger
    • stepin

    Modelljahr

    • 2014
    • 2015
    • 2016
    • 2017
    • 2018

    sortieren nach ...

    • Preis aufsteigend
    • Preis absteigend
    • Beliebtheit aufsteigend
    • Beliebtheit absteigend
    Artikel pro Seite
    15 30 60      ALL

    Snowboard Bindungen

    |

    Welche Snowboardbindung ist die richtige für mich

    » Mehr

    Die Snowboard-Bindung als Bestandteil der Snowboardausrüstung ist die erforderliche Verbindung zwischen den Snowboardschuhen und dem Snowboard. Grundsätzlich muss gesagt werden, dass es nicht "die beste Bindung" für ein Snowboard gibt. Entscheidend können aber Snowboardschuhe, Einsatzgebiet, gewünschter Komfort und der eigene Geldbeutel sein.

    Bestandteile einer Snowboard Bindung

    Prinzipiell besteht eine Snowboardbindung aus einer Baseplatte, einem Highback sowie Ankle- und Toe-Strap. Die Baseplatte als Kernstück, verbindet das Snowboard und die Bindung. Ein Highback ist das Teil der Bindung, welches den Fuß optimal in die Bindung einfasst. Ankle- und Toe-Strap sind die Befestigungen, die über den Fuß und über die Zehen gehen, um diese fest in der Bindung zu halten. Drei verschiedene Bindungsarten und mehrere Bindungssysteme gibt es derzeit.

    Was versteht man unter einer Softbindung

    Softbindungen sind nichts anderes als Freestyle Bindungen, die mit einem Snowboardschuh oder Softboot gefahren werden und nicht mit einem Hartschalenschuh.

    iese sind umgangssprachlich auch als Strap-, Ratschen-oder Schalenbindung bekannt.Sie halten den Snowboardschuh im hinteren Bereich durch einen hohen, stabilen (Highback) und im vorderen Bereich durch zwei Ratschenbänder fest.


    flow logo

    Flow Bindungen

    Die Bindungen von Flow stehen für eine optimale Kraftübertragung, Komfort und Bedienerfreundlichkeit und sind All-Mountain Bindungen. All Mountain beschreibt den individuellen Einsatzbereich der Bindung, egal ob für Freestyle oder Tiefschnee fahrten.

    Der größte Vorteil der komfortableren Flow-Bindung ist der sogenannte Speed Entry und ist für einen schnellen Einstieg . Du kommt schnellstens in die Bindung herein und wieder raus, denn sie kann nur durch einem Handgriff verschlossen oder geöffnet werden.

    Die Core Technologie sind die 3 Grundlagen, die den Markführer Flow im Bindungssegment ausmachen.

    • Reclining Hiback ist ein nach hinten klappbarer Schaft. Durch diesen kannst du in die Bindung von hinten einsteigen
    • Stahlseil auch Power Triangle genannt, dieses Seil lässt den Highback klappen und ist mit seiner Dreieckskonstruktion ein Patent von Flow.
    • Straps diese Power Straps besitzen eine 3D Form und decken den Mittelfußbereich komplett ab und sorgen so für maximalen Halt und beste Energieübertragung.

    Das komplette Bindungssortiment von Flow beinhaltet diese Grundlagen Technologien

    Der Hersteller Flow hat sich sogar das Patent erkauft, durch spezielle Adapterplatten Ihre Bindungen auf Burton ICS-Channel Snowboards verbauen zu dürfen. Somit bist du mit einer Snowboardbindung von Flow sehr unabhängig wenn es um die Auswahl eines neuen Snowboards geht.


    burton logo

    Burton Bindungen

    Der Hersteller Burton ist wohl die bekannteste Marke auf dem Snowboardmarkt. Auch die vielfalt lässt kaum noch Wünsche offen. Burton bietet 3 verschiedene Bindungssysteme an,die sich auf den ersten Blick nicht gleich erkennen lassen.

    EST Bindungssysteme

    • sehr flexibel und Anpassungsfähig, jedoch nur kompartibel mit Channel Boards von Burton. Unser Montagevideo einer Burton Bindung EST zeigt dir weitere interessanteante Details
    • So ist das EST-System von Burton, bei dem die Bindung in einer Schiene befestigt wird, nur auf Channel-Snowboards von Burton zu verwenden. Vorteil dieser Befestigung ist, dass weniger Zeit gebraucht wird, um den Grad sowie den Stance (Abstand) der Bindung zu verändern.

    RE: Flex Bindungssysteme

    • mehr Flex als die herkömmlichen Disc Bindungen, sind mit den meisten Montierungssystemen kompatibel.
    • diese Konstruktion reduziert das Gewicht der Bindung und ermöglicht es dir unterschiedliche Dämpfungselemente zu verwenden. Die Grundplatte der Burton Re Flex Bindungen besteht aus einem Material was für einheitliche Reaktionsfähigkeit und optimales Fahrgefühl in jedem Terrain sorgt.

    Disc Bindungssysteme

    • traditionelles System mit einer Discverbindung zum Snowboard, passt auf alle Boardhersteller mit Insertaufnahme.
    • das 4×4 Disc-System ist recht gebräuchlich, bei welchem die Bindung mit jeweils 4 Schrauben auf dem Snowboard montiert wird. Auf alle Snowboards, mit Ausnahme der Burton Channel-Snowboard-Modelle, kann die traditionelle Disc-System-Bindung montiert werden.

    Hier zeigen wir dir, wie du die einzelnen Burton Bindungssysteme auf dein Snowboard montieren kannst.


    nitro logo

    Nitro Bindungen

    Das Besondere ist wohl die weltweit leichteste Art und Weise der Technologie um bei harten Landungen die Stöße so zu absorbieren, das die Fersen heil bleiben.

    Einen perfekten Boardflex zeichnen ebenfalls die Nirto Bindungen aus.

    Die Highbacks sind eher weicher in der seitlichen Bewegung als bei anderen Bindungsherstellern, somit werden Nitrobindungen gern im Freestyle Bereich eingesetzt. Ein gutes verhalten in Kurven wird dadurch gewährleistet, ohne das die Stabilität der Bindung beeinträchtigt wird.

    Ab dieser Saison 2015 tragen die Snowboardbindungen wieder den Namen "Nitro", vorher waren sie unter dem Namen "Raiden" bekannt.


    raiden logo

    Ride Bindungen

    Unschlagbar flache Baseplate, damit erreichst du mit Bindungen von Ride ein perfektes Boardfeeling. Dadurch muß allerdings die Dämpfung ein klein wenig darunter leiden.

    Die meisten Chassis sind aus einem Grund aus Aluminium, um die perfekte Balance aus minimalen Gewicht, Reaktionsschnelligkeit und unvergleichlicher Haltbarkeit zu gewinnen.


    Die Snowboard Bindung Montage für Einsteiger

    Mit geschlossenen Beinen hinstellen und von hinten leicht anstoßen lassen. Das Bein, welches den Ausfallschritt nach vorn macht, ist das Bein, welches auf dem Snowboard vorne stehen muss. Nach diesem Check kommt es drauf an, was man bereits für ein Können hat und was oder wie man fahren möchte. Ist man Anfänger, sollte man die Snowboardbindung vorn auf +15 Grad und hinten auf 0 Grad einstellen. Als Fortgeschrittener, wenn man die ersten Tricks ausprobiert, ist es ratsam, die vordere Bindung auf +15 Grad zu belassen und die hintere Bindung auf -15 Grad einzustellen. Bei allen Bindungsmontagen gilt als Faustregel: Bindungsabstand gleich Schulterbreite. Bei den Snowboardbindungen der Markenhersteller gibt es zwar einige Unterschiede, die aber prinzipiell nicht für eine korrekte Funktion ausschlaggebend sind.

    Die richtige Auswahl der Snowboard Bindung

    Ausschlaggebend für die Wahl der richtigen Snowboardbindung sind das Snowboard, das Können und der Fahrstil. Auf dem Bindungsmarkt für Snowboards gibt es verschiedene Ausführungen, die jeweils einige der diversen Anforderungen erfüllen. Es gibt keine Bindung, welche wirklich alle Ansprüche erfüllt, da die Bindungsparameter teilweise im Widerspruch stehen. Eine steife Bindung, die einen festen Halt ermöglicht, kann keinen wirklich hohen Komfort bieten. So ist beim Kauf einer Snowboardbindung eventuell ein Kompromiss einzugehen, welcher durch die Vielzahl der Systeme und eine Fachberatung erleichtert wird. Bei der optischen und farblichen Gestaltung der Snowboardbindungen wird dem Wunsch des Boarders fast keine Grenze gesetzt; entsprechend der Snowboardjacke, Snowboardhose, den Snowboardschuhen oder sogar passend zur stylischen Sportbrille kann man sich passend das Outfit ergänzen. Unser Fachhandel mit geschulten und teilweise aktiven Snowboardern legt großen Wert auf eine ausführliche Beratung beim Kauf einer Snowboardbindung oder einem Snowboard-Set. Neben einem äußerst umfangreichen Angebot an Boards (und Ski) erfolgt bei uns auf Wunsch auch die fachgerechte Montage der Bindung, die korrekte Einstellung und der gesamte Service.

    Bei Eastside im Snowboard-Outlet oder im Onlineshop von Fun Sport Vision gibt es für jeden Fahrstil unterschiedliche Bindungstypen, die sich in Härte und Flex unterscheiden. Alle Markenbindungen die bei uns im Verkauf angeboten werden, sind auf höchstem technischen Niveau und erfüllen hervorragend ihren Zweck. Je nach Modell und Ausstattung variieren die Preise unserer Snowboardbindungen, wie bei anderen Sportgerät auch, zwischen einfachen und günstigen, trotzdem funktionellen Modellen, bis hin zu technisch ausgereiften Luxusausführungen für etwas mehr Geld.

    « weniger