Raceboards

herren uni

Länge

  • 153 cm
  • 157 cm
  • 158 cm
  • 162 cm
  • 163 cm
  • 166 W
  • 166 cm
  • 168 cm
  • 169 cm
  • 172 cm
  • 175 cm
  • 179 cm
  • 185 cm

Bauweise

  • camber

Einsatzgebiet

  • all mountain
  • piste race

HärteFlex

  • hart
  • mittel

Modelljahr

  • 2015
  • 2017
  • 2018

sortieren nach ...

  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Beliebtheit aufsteigend
  • Beliebtheit absteigend
Artikel pro Seite
15 30 60      ALL

Raceboards und Zubehör

Das Fahren mit einem Alpin Snowboard, der ultimative Kick auf der Skipiste

...Weiterlesen

Das Fahren mit einem Raceboard verlangt vom Boarder einige Übung. Raceboard-Fahren ist nichts für Weicheier oder Anfänger, denn das Race Board ist auf Geschwindigkeit getrimmt. Wie der Name schon sagt, werden mit dem Raceboard Rennen, oftmals unter Extrembedingungen, gefahren. Ein Raceboard wird mit einer flachen, kurzen Spitze (Nose) gefertigt und sollte ausschließlich mit Hardboots und einer speziellen Raceboard Bindung gefahren werden, damit die exakte Kontrolle auch bei hohen Geschwindigkeiten bestehen bleibt. Ein Raceboard ist für den Snowboard-Neuling eher ungeeignet, weil es realtiv steif ist. Während Carvingboards aggressiver als Raceboards zu fahren sind- sie werden zum Fahren auf der Kante konzipiert- wird das Augenmerk beim Raceboard auf die Geschwindigkeit konzentriert.

Deswegen ist ein solches Board für jegliche Sprünge mit Drehungen in der Luft aufgrund seines hohen Schwunggewichtes eher ungeeignet. Für Geradeaus-Sprünge im Rennen auf der präparierten Piste eignen sich Raceboards jedoch gleichermaßen gut wie die Softboards. In letzter Zeit werden Raceboards genauso weich wie die konventionellen Snowboards konstruiert, um einen universellen Einsatz zu bieten und allen Leistungsklassen besser zu entsprechen. Diese Raceboards zeigen dann Merkmale von poppigen Freeridern oder Parkboards, um in jeder Situation flexibel dem Boarder zu dienen. Hervorragende Konstruktionsmerkmale und damit gute Beispiele für extrem sichere Seitenlage, während man im Geschwindigkeitsrausch zu Tale pfeffert, sind die Raceboard - Modelle F2 Silberpfeil Carbon Edition oder Völkl RT GS Raceboard.

Spitzentechnologie aus dem F2 Rennlabor bringt Vielseitigkeit in die Raceboard - Szene; mit diesen Boards können sich auch "Sonntagsfahrer" den Genuss am Hang als auch im Tiefschnee gönnen. Um den Berg nicht unkontrolliert herunterzurutschen, ist die richtig montierte und eingestellte Bindung sowie idealerweise ein Paar Hardboots erforderlich.

Als Voraussetzung für den Genuss in der weißen Pracht, egal ob man in Alaska, den Alpen oder am Keilberg den Winter mit Schnee und Sonne auf dem Board genießt, ist eine funktionelle und passende Bindung für das Rennbord. Raceboard - Rennen sind für die Snowboard-Profis das ultimative Ereignis im Winter. Sucht man zum Raceboard-Fahren noch günstige, coole und passende Wintersportbekleidung vieler bekannter Markenhersteller oder eine Helmkamera, um die Rennbilder der Nachwelt zu erhalten, wird man in unserem Online Shop ebenfalls fündig.