Snowboards von Burton

damen herren kinder uni

Länge

  • 80 cm
  • 90 cm
  • 100 cm
  • 110 cm
  • 115 cm
  • 120 cm
  • 125 cm
  • 130 cm
  • 134 cm
  • 135 cm
  • 136 cm
  • 138 cm
  • 140 cm
  • 141 cm
  • 142 cm
  • 143 cm
  • 144 cm
  • 145 cm
  • 146 cm
  • 147 cm
  • 148 cm
  • 149 cm
  • 150 cm
  • 151 cm
  • 152 cm
  • 153 W
  • 153 cm
  • 154 cm
  • 154 W
  • 155 W
  • 155 cm
  • 156 cm
  • 156 W
  • 157MW
  • 157 W
  • 157 cm
  • 158 cm
  • 158 W
  • 159 cm
  • 159 W
  • 159MW
  • 160 cm
  • 160 XW
  • 160 W
  • 161 W
  • 161 cm
  • 161.5 cm
  • 161.5 W
  • 162 W
  • 162 cm
  • 163 cm
  • 163 W
  • 163 XW
  • 164 cm
  • 164 W
  • 164.5 cm
  • 164.5 W
  • 165MW
  • 165 W
  • 165 cm
  • 166 W
  • 166 cm
  • 167 cm
  • 167 W
  • 168 cm
  • 169 cm
  • 169 W
  • 170 W
  • 171 cm
  • 171 W
  • 172 cm
  • 174 cm

Modell

  • amplifier
  • blunt
  • chicklet
  • chopper
  • clash
  • custom
  • custom x
  • day trader
  • deep thinker
  • deja vu
  • descendant
  • dump truck
  • easy livin
  • feather
  • feelgood
  • fish
  • flight attendant
  • free thinker
  • genie
  • instigator
  • kilroy
  • lip stick
  • modfish
  • mystery
  • mystery malolo
  • panhandler
  • protest
  • process
  • riglet
  • ripcord
  • skeleton key
  • socialite
  • story board
  • talent scout
  • throwback
  • trick pony

Bauweise

  • camber
  • hybrid
  • rocker

Einsatzgebiet

  • all mountain
  • freeride
  • freestyle

HärteFlex

  • hart
  • mittel
  • weich

Modelljahr

  • 2016
  • 2017
  • 2018

sortieren nach ...

  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Beliebtheit aufsteigend
  • Beliebtheit absteigend
Artikel pro Seite
15 30 60      ALL

Burton Snowboards - History

Die Marke Burton, von Jake Burton Carpenter 1977 in Burlington/USA etabliert, dürfte jedermann und auch den Damen bekannt sein. Burton hat zwar die Snowboards nicht erfunden, begann aber 1977 mit der Produktion eines einfachen Boards, dem Backhill. Heute unvorstellbar die Konstruktion des ersten Burton Snowboards: Ein schmales Brett mit Einzel-Strap-Bindung, dazu ein Strick an der Nose zum Festhalten! Burton, der mittlerweile größte Snowboardhersteller der Welt, ist schnell gewachsen und hat ab den 1990er Jahren dank kreativer Entwickler und innovativer Produktgestaltung die Spitze des Snowboard-Markts eingenommen.

Burton bietet aktuell ein breites Sortiment rund um Snowboards und Sport an und stattet neben dem olympischen Snowboard Team der USA zahlreiche andere professionelle Mannschaften und Einzelsportler in diversen Sportarten aus. Burton Snowboards sind dank ihrer funktionstüchtigen Attraktivität für die meisten Snowboarder, egal ob Anfänger oder Profi, erste Wahl und werden weltweit von den Snowboardfahrern geschätzt.

Burton Snowboard, innovative Technik

Die Kultmarke Burton hat sich mit Snowboards, Ski, Wintersport- und Freizeitbekleidung, Wintersport Ausrüstung und Protektoren weltweit einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Wenn bei Snowboards moderner Style mit innovativen Technologie zusammentreffen, können dies nur Snowboards von Burton sein. Durch hohe Qualitätsstandards, ideenreiche Entwicklungen und das große, auf Erfahrung im Snowboard Bau beruhende Wissen, prägt Burton wie keine andere Marke Technik sowie Design bei den Snowboards und überrascht damit immer wieder Fans und Profis gleichermaßen.

Burton Bindungen für Snowboards

Das traditionelle Disc-System kann auf alle Boards, außer dem Burton Channel-Snowboard, montiert werden. Das jüngste Kind aus der Burton Bindungsfamilie ist das EST System, welches bei den neuen Snowboards ICS Channel von Burton zum Einsatz kommt. Die bei früheren Boards üblichen Gewinde im Board (Inserts) werden bei den modernen Snowboards von Burton durch einen Channel ersetzt. Dieser bietet im Vergleich zur Insert Montage den gewaltigen Vorteil, die Snowboardbindung stufenlos und millimetergenau verstellen und den gewünschten Winkel einstellen zu können. Ein weiterer Vorteil der Verbindung Channel - EST ist die Fixierung in nur einer Achse. Dadurch kann man beim Snowboarden die Flexibilität erstmals vollkommen verwirklichen, eine absolute Kontrolle der Fahreigenschaften ist möglich. Die ultimative EST Bindung, die extra für das Burton ICS Snowboard (Channel) entwickelt wurden, in einer Einheit mit dem Burton Channel ICS Snowboard ermöglicht einen Fahrspaß, der sich aktuell nicht mehr steigern lässt.

In Verbindung mit den Burton ICS Adapter Platten kannst du alle 2008-2010 Burton Bindungen auf Burton ICS Channel Boards ab 2011 verbauen, während die EST Bindungen nur auf Burton Boards mit ICS Channel System passen!

Nennt man eine ältere Burton Insert Bindung sein Eigen, ist eine Kombination mit dem ICS Board aber kein Problem. Burton wäre nicht Burton, wenn es für diesen Fall keine Lösung gäbe. Lediglich die ICS Adapterplatten von Burton werden benötigt. Dieses ausgeklügelte System von Burton, die Kombination von Channel ICS Board mit der EST Bindung ist einmalig und beispiellos am Snowboard Markt.

Unterschiedliche Bauweisen der Burton Snowboards

Nennt man eine ältere Burton Insert Bindung sein Eigen, ist eine Kombination mit dem ICS Board aber kein Problem. Burton wäre nicht Burton, wenn es für diesen Fall keine Lösung gäbe. Lediglich die ICS Adapterplatten von Burton werden benötigt. Dieses ausgeklügelte System von Burton, die Kombination von Channel ICS Board mit der EST Bindung ist einmalig und beispiellos am Snowboard Markt. und Hybrid kennzeichnen die Vorspannung und sind für den zu erwartenden Einsatzzweck, gegebenenfalls auch für das Können des Snowboarders, von Bedeutung.

Bauarten Flat

Flat: In der Seitenansicht des Snowboards gesehen, ist das Snowboardprofil flach. Burton Flat Boards haben kaum Vorspannung, sodass das Board fast vollständig flach am Boden liegt. Beim Flat Board sind nur Nose und Tail ein wenig angehoben. Diese Konstruktion ist beim Fahren recht stabil, bietet gute Balance und eine umfassende Kantenkontrolle. Snowboards in der Bauweise Flat sind durch die geringe Vorspannung aber weniger sprungfreudig (Pop), weil dieses Snowboard aber Fahrfehler verzeiht, eignet es sich besonders für Anfänger und den Park.

Rocker: Bei der Burton Snowboard Bauweise Rocker bewirkt eine negative Vorspannung, dass der Kontaktpunkt zum Schnee in der Brettmitte des Boards zwischen den Bindungen liegt. Ein Rockerboard flach auf den Bogen gelegt, berührt nur mit der Mitte des Boards den Boden. Tail und Nose schweben in der Luft. Ein Rocker Snowboard ist entschieden drehfreudiger, wendiger und leichter zu fahren als das u. g. Camber Board. Rockerboards sind ebenfalls Fehler verzeihend, ein Verkanten ist nahezu unmöglich und das Erlernen von Tricks gestaltet sich beim Rockerboard fast mühelos. Ein sanftmütiges Board, bestens geeignet für Anfänger und fortgeschrittene Snowboard Fahrer. Beim Rockerboard muss man allerdings Abstriche beim Kantengrip, Power, Pop, Reaktionszeit und Gesamtkontrolle in Kauf nehmen. Rockerboards verfügen dafür im Tiefschnee über mehr Auftrieb, sind leicht zu manövrieren und Verkanten ist mit einem Rocker Board so gut wie unmöglich. Diese Vorzüge der Rockerboards kommen insbesondere Anfängern zugute. Rockerboard werden noch in V Rocker und S Rocker unterteilt.

V Rocker Board

V Rocker: Diese Bauweise ist ebenfalls originell und kommt dem Fahrstil und den Erwartungen vieler Snowboarder entgegen, die Schwünge im tiefsten Powder und bei wechselhaften Bedingungen machen wollen. Der durchgehende V Rocker unter den Füßen hat zu Folge, dass ein geschmeidiges Fahren ohne Verkanten möglich ist. Mit dem V Rockerboard wird unkomplizierter Auftrieb erreicht. Das Burton Cruise Control Kantensystem, welches in Kombination mit Frostbrite Kanten für mehr Power und Grip sorgt, bildet ein reizvolles Gegengewicht zum grundsätzlich relaxten und elastischen Feeling des Burton Snowboards.

S Rocker Board

S Rocker: Bei dieser Bauweise reicht der Rocker von der Nose des Snowboards bis unter die vordere Bindung und verläuft zwischen den Bindungen zu einer Vorspannung. Wird das S Rockerboard belastet, hebt es zwangsläufig die Nase, was dem Auftrieb zugute kommt. Bei Schwüngen im tiefen Schnee und unter veränderlichen Bedingungen bleiben durch diese Konstruktion Stabilität und Schwung erhalten, was ultimativen Fahrspaß bedeutet. Die S Rockerbords haben im Tiefschnee verbesserte Gleiteigenschaften und bieten ausreichend Kontrolle sowie Stabilität bei kraftvollen und schnellen Schwüngen.

Camber Board

Camber: Die positive Vorspannung bei dieser Snowboard Bauweise nennt sich Camber. Beim Camber Board liegt die Mitte eines unbelasteten Boards in der Luft. Diese ursprüngliche und herkömmliche Bauweise bei den Snowboards hat sich seit vielen Jahren bewährt und ist ideal für die Ausführung kraftvoller Turns oder für den präzisen Absprung und die sichere Landung an großen Kickern. Durch die positive Vorspannung baut sich eine ständige Spannung an der Kante auf, was eine durchgehende Kantenkontrolle ermöglicht und beim Carven hilfreich ist. Ein Snowboard in Camber Konstruktion ist für alle Snowboarder, welche ein Maximum an Power, Pop und Kontrolle mögen, mit Sicherheit die richtige und erste Wahl. Einige Nachteile eines Camber Boards sollen nicht verschwiegen werden. Das Camber Board ist ein aggressives Snowboard, welches nur erfahrenen Snowboardfahrern zu empfehlen ist. Camberboards verzeihen Fahrfehler weniger gut, sind nicht ganz so drehfreudig wie Rockerboards und im Powder haben Snowboards in der Camber Ausführung nicht so viel Auftrieb. Wer aber viel Pipe fahren und große Kicker springen oder hauptsächlich die Pisten mit Highspeed abwärts rasen möchte, für den ist das Camber Snowboard ideal. Das Camperboard ist von seiner Performance her um einiges spritziger und agiler als ein Rockerboard, es lässt bei sportlichem Fahrstil nichts zu wünschen übrig. In Hinblick auf die gute Performance der Camber Bauweise haben alle führenden Snowboard Hersteller, die Onlineshops für Snowboards und viele Sportfachgeschäfte die Camber Boards im Programm.

Flying V

Flying V: Eine innovative Mixtur aus Vorspannung und Rocker Performance beim Flying V Snowboard sorgt für ultimativen Fahrspaß. Beim auch Hybrid Snowboard oder Combined-Camberboard genannten Board wurden die besten Eigenschaften der Burton Snowboards gekreuzt. Ein durchgehender Rocker, auch zwischen und außerhalb der Füße, bringt das Surfvergnügen auf den Höhepunkt. Unter den Boots bewirken feste Vorspannungszonen Kantenkontrolle höchster Potenz, mehr Pop, ungeahnte Spritzigkeit und kraftvolle Schwünge. Das Burton Flying V Snowboard (Hybrid Board) ist das vielseitigste Board, bei Snowboardern durch das entspannte Fahrgefühl und den exorbitanten Auftrieb extrem beliebt und durch besonderes Material wie Carbon und einer überaus sauberen Verarbeitung zum Highlight der Snowboarder geworden.

Snowboard Kaufberatung

Es soll ein Burton Snowboard sein, aber welches? Ein All-Mountain Board erfüllt für den Anfang alle Ansprüche. Einsatzbereich, Können und Fahrstil entscheiden beim Snowboard Kauf über Art und Aufbau des Snowboards und dem Zubehör. Anfänger lassen sich am besten in einem Sportfachgeschäft oder Snowboardshop beraten. Oft lässt sich mit einem kompletten Burton Snowboardset ein ordentliches Schnäppchen machen. Informationen über Burton Snowboards, Burton Boards, Snowboardbekleidung und Zubehör für Snowboarder findet jeder Fun Sportler in unserem Onlineshop, in dem Burton Freizeit- und Sportartikel in großer Anzahl günstig vorgestellt werden. Die hervorragende Qualität und Langlebigkeit der Burton Snowboards und Bindungen macht diese Marke zum Spitzenreiter in der Wintersportbranche.